Charta Dreieck Klybeck

Präambel

Wir sind entschlossen,

  • das Dreieck Klybeck zwischen der Klybeckstrasse, dem Altrheinweg und der werksinternen nördlichen Parallelstrasse der Mauerstrasse (siehe Abbildung S. 3) mit seinen 17’500 m² als vielfältige, gemein­schaftliche Wohn-, Arbeits- und Kultur-Nachbarschaft im Sinn einer sozialen, ökologischen und ökono­mischen Nachhaltigkeit zu gestalten
  • uns (=Vision Werk Klybeck und Arbeitsgruppe Wohnen) zu einem Dach unter dem Namen Dreieck Klybeck zusammenzuschliessen
  • uns für die Planung, Finanzierung und Neubebauung des Areals einzusetzen
  • dafür Arbeit und Geld einzubringen
  • aus den Mietverhältnissen keinen Profit zu schöpfen
  • Aussenräume öffentlich zugänglich zu gestalten, um die Verbindung mit dem Quartier aktiv herzustellen.

Charta Dreieck Klybeck

Als Mitglieder/PartnerInnen des Dreiecks Klybeck bekennen wir uns zu den untenstehenden Richtlinien:

Mischnutzung

Wir setzen gemeinschaftliche Lebens-, Wohn- und Arbeitsformen in einem städtischen Kontext um. Sozial und kulturell nachhaltige, genussreiche und ökologische Lebens- und Arbeitsweisen werden dabei ermög­licht und gefördert. Es werden Gefässe und Strukturen geschaffen, welche eine gemeinsame Bewirtschaf­tung und Belebung des Areals, die Nutzung gemeinsam geteilter Güter, Synergien und Wissenstransfer zwi­schen den einzelnen Projekten ermöglichen.

Wir streben eine vielfältige, nachbarschaftliche Mischnutzung des Areals an. Das bedeutet ein Mit- und Nebeneinander aus Wohnen, Gewerbe, Soziokultur, Kreativwirtschaft, Offenen Werkstätten, Gastrobetrie­ben und Vermittlungsprojekten.

Erschwingliche Mieten für Wohnen, Arbeiten und Leben

Wir glauben, dass günstige Mieten eine wichtige Voraussetzung sind für die angestrebte soziale Durch­mischung, für ökologische und soziale Nachhaltigkeit und für die Integration unseres Projektes in die beste­henden Quartierstrukturen.

Wir bekennen uns zur Kostenmiete: Aus den Mietverhältnissen darf kein Profit abgeschöpft werden.

Ökologie

Unsere Vision ist die 2000-Watt-Gesellschaft. Energieeffiziente Gebäude, neue Technologien und wenig Autos unterstützen einen umweltschonenden Lebensstil und sparen Ressourcen. Wir legen Wert auf hoch­wertige Architektur, auf Qualität in der Bauausführung und auf Nachhaltigkeit im Unterhalt der Gebäude.

Wir streben weitgehende Energieautarkie für das ganze Dreieck Klybeck an.

Wir wollen möglichst alle Flächen begrünen (horizontal und vertikal), Plätze, Fassaden, Dächer.

Soziales

Auf dem Dreieck Klybeck gehört eine hohe Diversität hinsichtlich Alter, Herkunft und ökonomischem sowie beruflichem Hintergrund zum gelebten Alltag.

Wir schaffen die baulichen Voraussetzungen für betreutes Wohnen im Alter. Dazu gehören auch Besuchs­zimmer/-wohnungen. Ein Teil der Grünflächen wird als Urnenfeld gestaltet. Wir grenzen Sterben und Tod nicht aus, sondern machen sie zu einem Teil des (Alltags-)Lebens.

Partizipation

Partizipation wird je länger je mehr als wichtiges gestalterisches und identifikationsstiftendes Element bei Bauträgern, Städten und Gemeinden erkannt. Vielen Menschen ist es ein Bedürfnis, ihre Alltagsumwelt mit­zugestalten. Beim Dreieck Klybeck ist Partizipation ein offener, nicht endender Prozess. Wir sind überzeugt, dass die Mitwirkung der Bewohnenden dazu führt, dass ein lebendiger Quartierteil entstehen kann. Ein Quartierteil, mit dem sich die BewohnerInnen und NutzerInnen identifizieren, in dem sie sich zuhause fühlen und persönlich entfalten können. Mitwirkungsprozesse, demokratische Mitgliederrechte und eine Vielfalt von Lebensrealitäten unter den Bewohnenden tragen zur sozialen Nachhaltigkeit bei. Gemeinschaft, Selbstorganisation und Nachbarschaftshilfe haben bei uns einen hohen Stellenwert. Die Organisationsstrukturen und Ideen für die gemeinsam geteilten Infrastrukturen werden gemeinschaftlich entwickelt. Ein aktiver Partizipationsprozess aller MieterInnen ist Bedingung und von Beginn an zentraler Bestandteil für die Realisierung. Wir respektieren verschiedene Meinungen, kommunizieren offen und tragen Konflikte aus.

Das Dreieck Klybeck gibt Antworten auf veränderte Wohnbedürfnisse und gesellschaftlichen Wandel. Mit Wohnungen für altbewährte und neue Wohnformen, zumietbaren Wohn-, Gäste- und Arbeitszimmern, einem breiten Angebot an Allmendräumen und Freizeitinfrastruktur schaffen wir langfristige Wohnperspektiven mit Entwicklungspotenzial. Die Allmendräume bieten primär Raum für nichtkommerzielle, gesellschaftliche Anlässe und Angebote. In Quartiergruppen organisiert, können Bewohnende des Dreiecks Klybeck die Allmendräume für offene Veranstaltungen gratis nutzen.

Organisation

Das Dreieck Klybeck ist in seiner Organisationsstruktur offen. Eine Mitgliedschaft bei der Vision Werk Klybeck und/oder der AG Wohnen ist möglich, nicht aber im Dach Dreieck Klybeck direkt.
Es ist erwünscht, dass auch Externe ihre Solidarität und Verbundenheit mit unserem Projekt manifestieren können, indem sie Mitglied bei Vision Werk Klybeck und/oder AG Wohnen werden. Der Mitgliedschaftsbeitrag soll eher tief sein (Vorschlag: 1’000.–/p.a.).

Basel, im August 2017