Leitbild Dreieck Klybeck

Ziele

Der Verein Dreieck Klybeck übernimmt das Areal zwischen der Klybeckstrasse, dem Altrheinweg und der werksinternen, nördlichen Parallelstrasse zur Mauerstrasse mit seinen 17‘500 m² Fläche und entwickelt dieses als vielfältige, gemeinschaftliche Wohn-, Arbeits-, und Kultur-Nachbarschaft im Sinn von sozialer, ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit, genannt ‘Dreieck Klybeck’. Dabei sollen die bestehenden fünf Gebäude vorerst umgenutzt und auf der freien Fläche neue Gebäude erstellt werden.

Grundsätze

Als InitiantInnen und Mitglieder des Dreiecks Klybeck bekennen wir uns zu den folgenden Grundsätzen:

Gemeinschaftlichkeit und Partizipation
Wir erachten Gemeinschaftlichkeit als die Grundlage für die Bereiche Wohnen, Arbeiten und Freizeit. ‘Dreieck Klybeck’ bietet die Möglichkeit, sich zu engagieren und einzubringen. Auf allen Ebenen etablieren wir Organisationsformen, Begegnungszonen und (Infra-)Strukturen, die eine Mitwirkung auf verschiedenen Entscheidungsstufen ermöglichen.

Offenheit und Vielfalt
Das Zusammenleben und -arbeiten im Dreieck Klybeck wird vom Gedanken der Toleranz und der Offenheit anderen Menschen, Ansichten und Lebensweisen gegenüber getragen. Wir sind überzeugt, dass Verschiedenheit zum Reichtum des Alltagslebens beiträgt.

Innovation
Wir fördern innovative Wohn-, Arbeits- und Produktionsformen. Dazu gehören Mischnutzungen, der Einsatz neuer Technologien und das Verbinden verschiedener Bedürfnisse und Lebensbereiche (Wohnen, Arbeiten, Gewerbe, Freizeit). Die Entwicklung von innovativen und gemeinschaftlichen Wohnformen mit entsprechender Infrastruktur (Gemeinschaftsräume, halböffentliche Räume, Gästezimmer, Begegnungszonen) für verschiedene Bedarfsgruppen sind wichtige Elemente dieser Strategie.

Angebot und Infrastruktur
Das Dreieck Klybeck fördert gemeinsam benutzbare Infrastrukturen zur Versorgung der NutzerInnen und BewohnerInnen, wie Lebensmittel, Artikeln des täglichen Gebrauchs, Reparaturmöglichkeiten, Betreuung und anderen Dienstleistungen. Diese Angebote stehen auch den Menschen aus dem umliegenden Quartier und der Stadt zur Verfügung.

Finanzielle Solidarität
Grundsätzlich bekennen wir uns zur Kostenmiete, was bedeutet, dass der Ertrag aus den Mietverhältnissen vollständig in Infrastruktur und Initiativen auf dem Areal reinvestiert wird.
Günstiger Wohn-, Arbeits- und Freizeitraum ist ein zentraler Faktor, damit soziale Durchmischung gelingt. Zu dessen Sicherstellung richten wir einen ausgleichenden Fonds ein, in die alle Mitglieder ihren finanziellen Möglichkeiten entsprechend einzahlen. Als Alternative zu einem Fonds ist auch denkbar, einen Teil der neuen Genossenschaftswohnungen und der Umnutzungsräume zu einem einkommensabhängigen Zins zu vermieten. So wird auch wirtschaftlich benachteiligten Gruppen und Personen das Wohnen und die Nutzung im Dreieck Klybeck ermöglicht.

Commons
Im Dreieck Klybeck fördern wir Initiativen und Projekte, die auf der Basis von Commons (Teilen von Wissen und Ressourcen), Open Source und DIT (Do-it-together) organisiert sind. Die Mitglieder und NutzerInnen des Dreiecks Klybeck sind im Rahmen ihrer jeweiligen Möglichkeit eingeladen, anderen BewohnerInnen und NutzerInnen ihr persönliches Wissen und/oder ihre Infrastruktur zur Verfügung zu stellen.

Nachhaltigkeit
Wir streben eine Lebens- und Arbeitsweise an, die im Umgang mit sozialen und ökologischen Ressourcen nachhaltig ist. Wir orientieren uns beim Neubau an den Parametern der 2000 -Watt-Gesellschaft. Recycling, Verbrauch von Ressourcen und soziale Inklusion sind Aspekte, mit denen alle Projekte bewusst umgehen.

Kommunikation
Die BewohnerInnen und NutzerInnen des Dreiecks Klybeck praktizieren eine offene Kommunikationskultur nach Innen und nach Aussen. In Konfliktfällen sind die Parteien bereit, einvernehmliche Lösungen im Sinne eines Interessensausgleichs anzustreben. Sie bemühen sich um einen guten und dauerhaften Kontakt mit der Nachbarschaft und beziehen diese mit ein.